AKTUELLES

.

Behandlungsverfahren

Operativ

  • Operationen der Halsschlagader
    (Eversion, TEA und Patchplastik, Interponat)
  • Operationen der Arterien der Arm-und Schulterarterien
    (Thrombektomie, Bypassverfahren, TEA*1 und Patchplastik, PTA *2 und Stent, Transposition der Gefäße)
  • Eingriffe an den Bauch- und Beckenschlagadern bei Stenosen oder Aneurysmata (Bypass, TEA und Patchplastik, endovaskuläre
    Techniken*3 )
  • Rekonstruktion der Beinschlagadern (Thrombektomie, Bypass mit körpereigenem oder allogenem Material, TEA*1 und Patchplastik, kombiniert offene und interventionelle Verfahren)
  • Zugangschirurgie:
    • mit Anlage von Dialyse-Shunts mit autologem oder allogenem Material (Cimino-Fistel, PTFE loop), Demers-Katheter , Hickman -Katheter
    • Implantation von Portkatheter zur Medikamentengabe (Chemotherapie, parenterale Ernährung)

Interventionelle Behandlung der Arterien und der Venen (PTA*2/Stent)

Bypassverfahren und interventionelle Verfahren bei postthrombotischem Syndrom Stadium II und III (Operation nach Palma, Operation nach Crawford, PTA und Stent)

Konventionelle  und minimalinvasive Venenoperationen (Babcock, Baccaghlini, Chiva, lokale Dissektion, Radiofrequenzablation (VNUS))

Endoskopische Perforansvenendissektion und Fasziotomie

Crurale Fasziektomie

Resektion der 1. Rippe bzw. der Halsrippe bei throcic outlet syndrome

Legende:

  • *1 Thrombendarteriektomie = Ausschälen des Gefäßverschlusses
  • *2 perkutane, transluminale Angioplastie = durch Punktion Einbringen von Kathetern, die Gefäße aufdehnen
  • *3 Einbringen von speziellen, das Gefäß abdichtende Gefäßprothesen über minimalste Zugangswege


.
.

xxnoxx_zaehler